Tour zur Hinterhornalm

Am 12. Juni 2022 machten wir uns auf den Weg zur Hinterhornalm in Tirol. Früh morgens um 7 Uhr war Start in Waakirchen. Über Bad Wiessee und Kreuth führte der Weg zum Achensee. Von dort ging es über Maurach nach Jenbach hinab ins Inntal. Über Stans und Vomp radelten wir nach Terfens. Hier erwartete uns die erste Rampe hinauf nach Gnadenwald. Mit einer Steigung von bis zu 18% sollte es eigentlich "Gnadenloswald" heißen. Nach Gnadenwald folgte der knapp 6km lange Aufstieg zur Hinterhornalm. Mit einer durchschnittlichen Steigung von 10% gab es keine Gelegenheit einmal durchzuschnaufen. Es ging quasi nur steil bergauf. Nach der wohlverdienten Pause auf der Hinterhornalm machten wir uns wieder auf den Weg zurück in Richtung Heimat. Entlang dem Kasbach wartete noch die 3km lange Rampe von Jenach hinauf nach Maurach. Mit teilweise 15% ging es ganz schön zur Sache. Nach einem kurzen Stop bei der 125 Jahrfeier der Freiwilligen Feuerwehr Achenkirch radelten wir über den Sylvensteinsee zurück nach Waakirchen. Nach 195km und 2500hm war die Tour geschafft. Es war anstrengend aber eine riesen Gaudi.